XC-Skates von Powerslide: Alles Wissenswerte über die Cross Skates

Skate-Service präsentiert Ihnen auf den folgenden Seiten viele Artikel zum Thema Cross Skating und Rollski / Skiroller.

Sie stammen alle vom Hersteller Powerslide, mit dem wir schon jahrelang eine enge Zusammenarbeit pflegen. Auf unserer Seite www.skate-service.de und im gut sortierten Online-Shop können Sie sich noch weitere Informationen zum Thema anschauen - klicken Sie einfach mal rein!

Die meiste Auswahl an XC Skates findet man beim deutschen Hersteller Powerslide. Zur Cross Skating Familie gehören der XC Trail, der XC Skeleton, der XC Trainer und der XC Path. Bei den Powerslide Modellen liegt der größte Unterschied in der Art des Oberschuhs. Man trifft allerdings auch auf viele Gemeinsamkeiten, wie zum Beispiel die Wadenbremse, die Luftbereifung oder die Schiene mit niedriger Standhöhe. Schauen Sie sich die verschiedenen XC Skates hier gerne genauer an.

Seit dem Frühjahr 2011 ergänzen Rollski / Skiroller unser Sortiment. Sie sind vorrangig für Skilangläufer gedacht, die das Training im Sommer auf die Straße verlegen. Es gibt sogar drei Cross Modelle mit Luftreifen, die sich für ebene Wald- und Schotterwege eignen. Es werden von Powerslide hauptsächlich Rollski / Skiroller für die Skating Technik angeboten. Allerdings hat man zum Beispiel mit dem X-Plorer Classic auch einen klassischen Rollski / Skiroller entwickelt.

Ein Rollski / Skiroller wird oftmals aus Aluminium hergestellt. Das Material lässt sich gut bearbeiten und ist angenehm leicht. Der Achsabstand liegt in der Regel zwischen 530mm und 700mm. Die Gummi oder Polyurethan (kurz PU) Rollen sitzen auf einer verstärkten Felge, um die enormen Kräfte aufzunehmen. Ein gängiger Rollendurchmesser ist 100mm. Für schlechten Untergrund bieten sich Luftreifen an. Bei allen Powerslide Rollski / Skiroller lässt sich eine Wadenbremse nachrüsten.

Über die Jahre ist die Bezeichnung Cross Skating immer mehr Menschen ein Begriff. Das Wort Cross soll signalisieren, dass man auch abseits asphaltierter Straßen diesen Ganzkörpersport betreiben kann. Skating steht für den Bewegungsablauf, der dem Ski-Skating sehr ähnlich ist. Auch hier benutzt man lange Stöcke, die in etwa Schulterhöhe haben sollten.